Die explosiven Abenteuer des Kapitän Pasteur

Die explosiven Abenteuer des Kapitän Pasteur und seiner furchtlosen Gefährten

von Wiebke Endres

Mit Zeichnungen von Marla Schumacher

Das legendäre Forschungsschiff „Curie“ braucht für seine abenteuerliche Reise rund um die Welt in die unerforschten Weiten der Wissenschaft noch dringend Deine Unterstützung! Möchtest Du gemeinsam mit vielen neuen Freunden spannende und spektakuläre Experimente rund um Flaschengeister, Raketen und Geheimtinten entdecken, oder vielleicht lieber die Welt des Feuers und der Drachen näher erkunden?
Dann komm´ mit an Bord und mache gemeinsam mit Pasteur und Co. viele große Entdeckungen! Eingebettet in eine Geschichte um den stachligen Kapitän Pasteur und seiner tierischen Forscherfreunde werden naturwissenschaftliche Kompetenzen spielerisch gefördert. Anhand eindrucksvoller Experimente, die mit einfachen Haushaltsmitteln durchgeführt werden können, wird die Begeisterung für Naturwissenschaften unterstützt und die Grundlage für zukünftige erfolgreiche Lernprozesse gelegt.

 

Erhältlich ab sofort bei der Wilhelmshavener Zeitung und in ausgewählten  Geschäften unter der ISBN: 978–3–941929–05-0 oder HIER auf der Homepage!

 
Bestellt euch jetzt noch einfacher das Buch über das untenstehende Formular. Kosten: 9,80€ zzgl. Versand.

[xyz-cfm-form id=6]

Kapitaen-Pasteur

 

 

 

Wiebke Endres, Jahrgang 1981, studierte die Fächer Chemie und Mathematik an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg und unterrichtet heute an einem Gymnasium in Wilhelmshaven.
Besonders engagiert sie sich in der Begabtenförderung sowie in der naturwissenschaftlichen Frühförderung. Mit dem Ziel naturwissenschaftliche Phänomene hautnah erfahrbar zu machen und Kinder für die bunte Welt der Wissenschaft zu begeistern, entwickelte sie nach Forschungsaufenthalten u.a. am Freudenthal Institut der Universität Utrecht und Colorado sowie der Manchester Metropolitan University den didaktischen Ansatz und damit die Grundzüge des vorliegenden Buches, welches sie zudem im Rahmen ihrer Promotion evaluierte.
Die siebzehnjährige Marla Schumacher ist Schülerin am „Neuen Gymnasium Wilhelmshaven“, an dem sie nun ihr Abitur macht. Ihre Begeisterung fürs Zeichnen konnte sie seit Beginn der Arbeiten an diesem Buch immer wieder unter Beweis stellen, was sie nicht nur angespornt, sondern auch künstlerisch gefördert hat.

 


 Presse-Stimmen

Kapitän Pasteur im Nordwestradio Journal | 18. Oktober 2013

Das Wattenmeer-Besucherzentrum in Wilhelmshaven bietet ab sofort für Vorschul- und Grundschulkinder eine neue Veranstaltung an. Gemeinsam mit Kapitän Pasteur und seinem 1. Offizier Bunsen kann der Nachwuchs chemische Experimente ausprobieren und Abenteuer erleben. Und zwar in einem eigenen Forschungslabor. Hier liegt auch das Forschungsschiff vor Anker, der Dreimaster Curie.

 

 

Chemie – eine spannende Geschichte

Endres und Schumacher begeistern Kinder mit Experimentier-Abenteuern // Wilhelmshavener Zeitung vom 29.10.2013, Seite 7

 

WILHELMSHAVEN/CAROLINENSIEL/WAN – Ein in dieser Art wohl ziemlich einzigartiges sogenanntes narratives Sachund Experimentierbuch für das Grundschulalter hat Wiebke Endres, Lehrerin am Neuen  Gymnasium Wilhelmshaven, verfasst, und die erst 17-jährige Schülerin Marla Schumacher hat es mit ebenso witzigen wie possierlichen farbigen Bildern illustriert.

„Die explosiven Abenteuer des Kapitän Pasteur und seiner furchtlosen Gefährten“ heißt das Werk. Wiebke Endres, die selbst Chemie und Mathematik studiert hat, erzählt darin die Geschichte einer ulkigen Mannschaft, die auf dem Segelschiff „Curie“ mit dem Ziel auf die Reise geht, einen alten Schatz zu suchen. Eingeflochten sind darin eine Menge kindgerechter chemischer und physikalischer Experimente. Die Feuertaufe, ob und wie das außergewöhnliche Buch bei Schülern  ankommt, erlebte die Autorin an diesem Freitag in der 2. Klasse der Grundschule Carolinensiel. Zunächst packte sie etliche allgemein übliche Haushaltsartikel sowie ein paar Laborutensilien aus und begann mit der Geschichte des Kapitäns  und der kunterbunten Mannschaft. Im Nu waren die Kinder in erste kleine Experimente eingebunden, um zum Beispiel einen Flaschengeist zu befreien und eine Schatzkarte mit geheimer Tinte zu beschriften – die sich als nichts anderes als Milch herausstellte. Dann die Frage, kann man mit einfachen Mitteln eine SOS-Brauserakete bauen? Mit typischen Röhrchen, jeweils ein, zwei Brausetabletten und etwas Wasser geht das sogar so gut, dass nun lauter kleine Wernher von Braunsmit Juchhu und vielen lauten Plops ihre Raketen starten ließen. So viel Aufregung und Wirbel hat es wohl noch nie dort in einer Schulstunde gegeben und das steigerte sich sogar noch beim Versuch, mit haushaltsüblichen Dingen einen Feuerlöscher zu bauen. Dazu durften dann sogar kleine Feuerchen entfacht werden, doch viel aufregender als das Zündeln war das Löschen mit einer Mixtur aus Spülmittel, Backpulver und Wasser. Wiebke Endres war überwältigt von so viel Begeisterung über 90 Minuten und freute sich, dass die Schule gleich einen ganzen Klassensatz des Buches kaufte. Als Schulleiterin Renate Janßen-Niemann abschließend noch einen Schritt weiter ging und für das nächste Jahr eine  ganze Projektwoche mit diesen sehr kindgerechten „Explosiven Abenteuern des Kapitän Pasteur und seiner furchtlosen Gefährten“ ankündigte, gab es spontanen Beifall von sämtlichen Schülern.

Wiebke Endres, „Die explosiven Abenteuer des Kapitän Pasteur und seiner furchtlosen Gefährten“, Brune-Mettcker Druck- und Verlagsgesellschaft mbH, Wilhelmshaven, 64 Seiten, 9,80 Euro.

Bilder: Wolfgang Niemann

 


kurie